Kollektion «Gemeinsame Geschichte »


Auf Anfrage von vielen unserer Gesprächspartner aus muslimischen und abendländischen Staaten haben wir das ehrgeizige Projekt in Angriff genommen, zahlreiche Werke auf Arabisch, Persisch, Türkisch und Französisch (englische und hebräische Ausgaben sind ebenfalls vorgesehen) herauszugeben. Diese Kollektion, die der gemeinsamen Geschichte von Juden und Muslimen gewidmet ist, ist für ein breites Publikum gedacht. Sie wird sich um die historischen Tatsachen der jüdisch-muslimischen Geschichte drehen, vor allem um die Beziehungen in Marokko, Tunesien, Algerien, Lybien, Ägypten, Syrien, Libanon, Israel, Palästina, Iran, Afghanistan, Irak, Türkei und dem Jemen. Der Großteil der jüdischen Gemeinschaften in diesen muslimischen Staaten ist heutzutage entweder aufgelöst oder wird vom Volk nicht wahrgenommen, besonders trifft dies die jüngeren Generationen.

 

Der wissenschaftliche Ausschuss ;


Vorsitzender : Professor Abdou Filali-Ansary, Direktor des Instituts für muslimische Zivilisation AKU in London.

Kollektionsleiter : Professor Michel Abitbol, Spezialist für die Geschichte der nordafrikanischen Juden ( Hebräische Universität in Jerusalem)

Lucette Valensi, Historikerin an der EHESS

Habib Kazdaghli, Professor der Zeitgeschichte, Universität von Tunis-Manouba

Tudor Parfitt, Professor für moderne jüdische Geschichte, SOAS, Universität London

Darious Shayegan, iranischer Philosoph und Schriftsteller

Ilber Ortayli, Historiker, ehemaliger Vorsitzender des Topk apimuseums in Istanbul

 

Die Autoren :

Algerien : Lucette Valensi, Historikerin an der EHESS

Ägypten : Gudrun Krämer, Leiterin des Instituts für Islamwissenschaften, Freie Universität Berlin

Spanien : Mercedes Garcia-Arenal, Forschungsleiterin CCHS-CSIC, Madrid,

Indien/Pakistan : Yulia Egorova, Dozentin an der Universität Durham

Irak : Orit Bashkin, Professor, Universität Chicago

Iran-Afghanistan : Darious Shayegan

Israel-Palestina : Amnon Cohen, emeritierter Professor an der Hebräischen Universität von Jerusalem und Mohammed Dajani Daoudi, Professor an der Universität von Al-Quds.

Marokko : Mohammed Kenbib, Professor an der Universität Mohames V von Rabat

Syrien-Libanon : Tarif al-Khalidi, Professor, Amerikanische Universität von Beirut (in Aussicht)

Tunesien : Abdelkrim Allaghi, Professor an der Universität von Tunis

Türkei : Heath Lowry, Professor für ottomanische und türkische Geschichte in Princeton

Jemen : Yossi Tobi, emeritierter Professor, Universität Haifa.